BookElements – Die Magie zwischen den Zeilen

Lin ist Wächterin der Bibliotheca Elementara, ihr Team besteht aus Ric, Coral und Peter, gemeinsam ist es ihre Aufgabe, die heraus gelesenen Protagonisten zurück in ihre Bücher zu schicken.
Herausgelesene Protagonisten? Richtig, sobald man außerhalb der Bibliotheca Elementara liest, projizieren sich die Gefühle des Lesers auf die Buch-Figuren und jedes schwärmen und seufzen erweckt sie nach und nach zu Leben, bis sie eben ihren Büchern einsteigen und durch unsere Welt laufen. Egal ob Vampir, Werwolf oder BadBoy. Daher muss Lins Team auch die Romanhelden finden und durch die Kraft ihrer Elemente (Feuer, Wasser, Luft & Erde) wieder zurückzuschicken, damit sie nicht ziellos durch die Welt der Menschen wandern.

BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen
Titel: BookElements, Band 1: Die Magie zwischen den Zeilen
Seitenzahl: 288
Veröffentlicht: 03.03.2017
**Verliebe dich niemals in eine Romanfigur, denn sie könnte dich suchen kommen …** Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, dem Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde …

Damit sie die Figuren aber auch erkennen, müssen sie viel studieren und das nur in der Bibliotheca Elementara, dort ist das Lesen geschützt und jeder Wächter muss sich daran halten, das sagen die Regeln. Doch Lin hat ihre eigenen, sie hat ein Lieblingsbuch, welches sie noch nirgends anders gesehen hatte und so liest sie “Otherside” hoch und runter, in der Hoffnung Zacharias kommt mal zu ihr.
Doch plötzlich verwischen die Grenzen zwischen der Realität und der fiktiven Welt, Protagonisten bekommen auf einmal neue Eigenschaften und lassen sich schwerer bannen. Lin und ihre Freunde kämpfen gegen die Zeit, um die Welt der Menschen, aber auch die Welt der Bücher zu retten.

Stefanie Hasse hat ihren Protagonisten viel Leben eingehaucht. Man erlebte die Entwicklung des Teams hautnah mit und fieberte mit. Einzig das Alter, das angegeben war, passte nicht ganz zum „gefühlten“ Alter, ich hätte Lin und ihr Team bei gerade 18 angesetzt und nicht schon bei 22 und älter. Aber wie heißt es so schön, sie sind eben jung geblieben :D. Die größte Entwicklung machte jedoch Ric und Ty, Lins beste Freundin, durch. Rics gefiel mir sehr, bei Ty war ich äußerst überrascht. Ich bin sehr gespannt, wie es mit den Charakteren in den folgenden Büchern weiter geht.

Neben dem Hauptplot, der Geschichte um die Reale und fiktive Welt, spielt noch eine Nebengeschichte, die sich um Liebe und Freundschaft dreht, das hat mir sehr gefallen und auch nicht wirklich überfordert, die Fantasy-Elemente überwiegen und es ist in keinster Weise schnulzig. Das gefiel mir, den man erlebte Action, Fantasy, Liebe und Freundschaft. Man steigt schnell in die Geschichte ein und bekommt alle Informationen die man anfangs brauch, genauso endet es rund. Kein böser Cliffhanger *daaaanke*, trotzdem macht es Lust auf mehr, mehr zu erfahren wie es mit den Wächtern weiter geht. Eine perfekte New Adult Story ohne zu übertriebene Liebeselemente.

Stefanie Hasse wählt die Ich-Perspektive, die tief ins Innere von Lin blicken lässt. Ihren inneren Konflikt, verbotenerweise ein Buch zu besitzen und zu lesen, die Angst um ihre Freunde, alles wirkt dadurch viel realer auf den Leser, man ist mitten im Geschehen. Der Lesefluss ist flüssig und der Schreibstil passt perfekt mit der Story zusammen. Kein übertriebenes Jugend-Gehabe oder zu erwachsen. Mich hat es angesprochen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt wenige Bücher, die mich rundum zufrieden zurücklassen und dennoch die Neugier wecken, weiteres zu erfahren.

Daher gibt es von mir die volle Sternenzahl von 5! Ein wahres Lesevergnügen.

the gravatar profile photo

Sayuchan

Neujahrskind ♑ Baujahr ´85, Jungenmutter, Näh-Fee, Leseratte und Woll-Süchtig. Studentin der Sozialen Arbeit in Essen. Geboren in Dinslaken, groß geworden in Duisburg und lebt aber nun in Oberhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert