Secret Elements – Im Dunkel der See von Johanna Danninger

Im Dunkel der See ist der Auftakt zu »Secret Elements« Tetralogie von Johanna Danninger, passend für jedes Element, gibt es ein Buch. Wie man unschwer am Titel erkennen kann, geht es im ersten Band um das Element Wasser. Jessica ist eine Waise, lebt in einem Kinderheim und geht normal zur Schule, Jes ist 17 Jahre alt und hält sich ungern an Regeln. Weil sie mit 18 ausziehen möchte, jobbt sie nachts als Barkeeperin in einer Bar und spart all ihr Geld. Natürlich ohne Erlaubnis der Heimleitung, da sie noch minderjährig ist. Eines Nachmittags trifft sie eine seltsame alte Dame, zu der sie sich hingezogen fühlt. Es stellt sich gleich eine Vertrautheit her und nach einem Gespräch hinterlässt die Dame Jes ein Amulett. Nachdem sie dieses angelegt hat, verändert sich Jes Leben.
Weiterlesen →

LITERSUM – Musenkuss von Lisa Rosenbecker

Malou Winters ist eine Anti-Muse, ihr Kuss raubt Geschichten. Und das ich auch der Job, unfertige, unwichtige, unaufgeschriebene Geschichten finden und zu löschen. Ihre Chefin Mrs Patton von der Musenagentur erklärt jedoch, dass ihr Handeln wichtig für die Buchwelt sei. Und die liebt Malou sehr. Als Anti-Muse hat sie das Glück, in die Zwischenweltbibliothek zu reisen, eine Bibliothek, die die reale Welt und Buchwelt verbindet und es Malou ermöglicht, von einer Bibliothek in London zur nächsten zu reisen.

Musenkuss ist eine 2019 überarbeitete Neuauflage von Malou- Diebin von Geschichten, welches 2017 bei Impress erschienen war.

Weiterlesen →

So wie es jetzt ist, geht es nicht weiter

Das ist klar, der letzte Beitrag ist über 1,5 Jahre her und hier ist einfach nichts passiert. Auf Instagram gab es die ein oder andere Kurzrezension, aber mehr auch nicht. Ich werde die Rezensionen zurück auf meinen Blog ziehen lassen. Ich glaube, das ist einfach besser. Die Domain wird bleiben und dann auf eine Unterseite führen, die die Kategorie Bücher haben wird und alles was damit zu tun hat.

Ich muss schauen, ob ich das auch hinbekomme, dass der Header dann zu sehen ist. Das Logo und den Namen würde ich nämlich schon gerne behalten.

Sollte dies nicht klappen, muss es erstmal so bleiben wie jetzt. Ich möchte gerne wieder bloggen und werde mir da auch jetzt extra die Zeit für nehmen. Mein Mann (ja, mittlerweile bin ich verheiratet und haben Zwillinge bekommen) unterstützt mich da auch.

Auf ein Neues.

Eure Sayu

Vorbei?

Seit einem Jahr ist hier kein Beitrag entstanden, keine Rezension, keine Meldung. Ich weiß nicht, warum. Es geht irgendwie nicht mehr wirklich. Ich arbeite in Vollzeit, bin von 7:20-17:45 nicht zu Hause und danach? Familienzeit / Paarzeit. Ich wünsche mir das anders. Ich liebe das Bloggen, mir fehlt es sehr, aber ich finde keinen Rhythmus, keine Zeit, meine Muse. Ich dachte, zusammen mit meiner Schwester klappt das schon, einen Beitrag pro Woche, wären ja nur 2 im Monat pro Person, aber irgendwie bekommen wir das nicht hin. Sie mit Arbeit und der Minimaus und ich wie oben schon erwähnt.

Mich mach das sehr traurig. Bloggen war so lange ein Teil von mir. Ich will den Blog auch nicht aufgeben, aber weiß nicht, wie ich das ändern soll. Ich lese für mich und das auch viel weniger als noch vor 3 Jahren.

Ich versuche es noch einmal dieses Jahr, wenn es dann nicht klappt, wird es Lilies & Paper nur noch  auf Instagram geben. Ein Jahr, wo ich mir nun vornehme, freitags den Laptop anzuschmeißen und euch das neuste zu präsentieren. So der Plan. Sollte bis zum 1.2.2023 nicht mindestens 12 neue Beiträge hier erscheinen, sehe ich den Blog als gescheitert. Er ist es nicht wert, dass er vergammelt. =(

Liest hier überhaupt noch jemand? Wenn ja, bitte einmal PIEP machen 🙂